Foto: Andreas Hartmann

 

WILLKOMMEN IN LÖBAU

Die Stadt Am Berg

Löbau Website >>> HERE        LÖBAU TV >>> HERE

 

Datei:Wappen loebau.PNG

 

Stadt des Oberlausitzer Sechsstädtebundes

website

Luvut ja faktat Löbausta

Asukkaitta

: 138.725 (31.12.2007 )

Pinta-ala:

698,54 km 2

Valtakunnanraja Tsekin tasavallan kanssa:

65,4 km

Valtakunnanraja Puolan tasavallan kanssa:

29,8 km

Maa-alueella on

9 kaupunkia, 23 seurakuntaa ja 8 hallinto-yhteisöä

Maa-alueen hallinnon toimipaikka:

Zittau

FOTO-Homepage  von Peter Emrich, Löbau

 

 

Schöne Städte und Dörfer in Deutschland - Nice places of Germany


 

 

 

 

 

 

 

Maa-alue Löbau- Zittau

 

Bernstadt (4.003)

Ebersbach (8.630)

Herrnhut (2.821)

Löbau (17.695)

Neugersdorf (6.227)

Neusalza-Spremberg (3.875)

Ostritz (2.847)

Seifhennersdorf (4.562)

Zittau (29.835)

Von unserem Kurzbesuch in Löbau 2010


Das Löbauer Rathaus


Das wohl bekannteste Wahrzeichen von Löbau

der Gusseiserne Turm auf dem Löbauer Berg

 

Foto: Volker Rosenau, Weimar

Ein Besuch auf dem Löbauer Weihnachtsmarkt 2009

Fotos: Copyright@ Andreas Hartmann

 

Vielen herzlichen Dank fuer die schönen Aufnahmen !!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In die Stadt Löbau wurden folgende Gemeinden eingegliedert:

 

  • 1934: Altlöbau
  • 1979: Oelsa
  • 1. Januar 1994: Eiserode (mit Nechen und Peschen)
  • 1. März 1994: Großdehsa
  • 1. März 1994: Rosenhain (mit Dolgowitz, Wendisch-Cunnersdorf und Wendisch-Paulsdorf)
  • 1. Januar 1999: Ebersdorf
  • 1. Januar 2003: Kittlitz (mit Altcunnewitz, Bellwitz, Carlsbrunn, Georgewitz, Glossen, Kleinradmeritz, Krappe, Laucha, Lautitz, Mauschwitz, Neucunnewitz, Neukittlitz, Oppeln und Wohla)

 

 

 

Löbau Website >>> HERE        LÖBAU TV >>> HERE

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick vom Gusseisernen Turm auf dem Löbauer Berg

Foto: Volker Rosenau, Weimar


Foto: Volker Rosenau, Weimar


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Löbauer Rathaus

Foto: Volker Rosenau

Gusseiserner Turm Fotos: copyright@ Lothar Neumann


Das Rathaus in Löbau


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Villa des ehemaligen Exquisit Laden zu DDR Zeiten am Bautzner Platz


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

@ Monika Kahle / Februar 2009

 

Gusseiserne Turm auf dem Löbauer Berg

 

Der König-Friedrich-August-Turm auf dem Löbauer Berg im sächsischen Löbau ist der einzige noch erhaltene gusseiserne Aussichtsturm in Europa und wahrscheinlich der älteste gusseiserne Turm überhaupt.

Er wurde 1854 aus Gusseisen errichtet, weist eine Höhe von 28 Metern und einen Durchmesser von vier Metern auf, hat eine achteckige Form und enthält drei außenliegende Galerien in 12, 18 und 24 Meter Höhe. Die innenliegende Wendeltreppe hat 120 Stufen. Auf der Aussichtsplattform befindet man sich insgesamt in einer Höhe von 28 Metern. Vom Turm aus kann man bis zum Zittauer Gebirge und über weite Teile der Landschaft der Oberlausitz blicken.

Der nach dem sächsischen König Friedrich August II. benannte Turm steht mittlerweile als technisches Denkmal unter Denkmalschutz und ist ein beliebtes, weithin bekanntes Ausflugsziel.

 

WIKIPEDIA

Sommer wie Winter macht es Spass auf den Löbauer Berg zu wandern und dabei bis hin zur Spitze des Berges, um den Gusseisernen Turm zu bewundern und zu besteigen.

Wir waren im Februar 2009 allerdings im tiefsten Winter und der Turm war aus Sicherheitsgruenden fuer Besucher gesperrt.

Es war wie im Märchenwald und die Tische und Bänke im Biergarten der Turmgaststätte, die den Besuchern im Sommer zur Rast und Erholung dienen, waren bedeckt mit einer hohen Schneehaube von ca. 40 cm.

 

TURMGASTSTÄTTE AUF DEM LÖBAUER BERG

 

WEBSITE :

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gaststube der Turmgaststätte


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Grillplatz der Turmgaststätte