Kreativtag Oberlausitz am 25.04.2014 in Rennersdorf

KURZBERICHT vom 25.04.2014:

von Gerd Münzberg

55 Teilnehmer aus mehreren Orten der Oberlausitz, auch aus dem polnischen Teil zogen eine Zwischenbilanz in Vorbereitung des ersten Tages der Oberlausitz am 21. August 2014. Als Gäste wurden auch drei Landtagsabgeordnete (SPD, Linke, CDU) begrüßt, auch 3 Vorstandsmitglieder der Görlitzer Piraten verfolgten erstmalig interessiert die Konferenz.

Für den Tag der Oberlausitz wurden bisher 24 konkrete Aktivitäten unter

www.oberlausitztag.de

eingetragen, weitere sind in Vorbereitung. Der Schriftsteller Bernd Raffelt berichtete über seine geplanten Lesungen in Oberlausitzer Kindergärten und der Präsident des Fußballverbandes Oberlausitz, Reginald Lassahn berichtete über künftige Aktivitäten zum Tag der Oberlausitz. Am 20.08. spielt eine Oberlausitzauswahl gegen die Sorbische Nationalmannschaft. Der Landtagsabgeordnete Steffen Brangs, SPD, regte an, im nächsten Jahr auch die Fußballmannschaft des Sächsischen Landtages einzubeziehen.

Das Bündnis Zukunft Oberlausitz wird zum Tag der Oberlausitz „Zukunftstage Oberlausitz" organisieren.

Der Sorbische Künstlerverein will auch eine Veranstaltung zum Tag der Oberlausitz vorbereiten.

Für das

Bürgerforum Oberlausitz * Forum mieszkańców Łużyc Górnych, welches die Veranstaltung organisierte, wurden 5 neue Mitglieder aufgenommen, darunter u.a. Ingo Helbig, Zittauer, der in Florida (USA) lebt und dort eine Solarfirma betreibt, sowie Prof. Dr. Wolfgang Geierhos, ehem. Präsident der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften. Insgesamt gibt es jetzt namentlich 34 Mitglieder, Unterstützer und Partner des deutsch-polnischen Bürgerforums Oberlausitz. Es wurde die Oberlausitztag-Fahne als Vereinsfahne des Bürgerforums Oberlausitz deklariert und vorgestellt (Anlage: Fotos vom 25.04.14)

Es erfolgte die offizielle Herausgabe des ersten Buches zum Oberlausitztag mit dem Titel

„Oberlausitzer Frühling – Auf dem Weg zum Tag der Oberlausitz". Darin sind in deutscher und polnischer Sprache die zahlreichen Aktivitäten der letzten 2 Jahre in Wort und Bild festgehalten.

Über 1.400 Teilnehmer waren daran beteiligt. Mit dem Aufruf zum Tag der Oberlausitz und weiteren Zielen wird ein Ausblick auf die zukünftige Oberlausitzer Entwicklung aus Sicht des Bürgerforums Oberlausitz gegeben. Besonders das ehrenamtliche Engagement der Vereine und Bürger benötigt künftig mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung. Als solches betrachten wir die Entscheidung des Sächsischen Ministerpräsidenten Tillich, für den Tag der Oberlausitz die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Danke an den Gastgeber Firma EUROIMMUN, die uns die schöne Räumlichkeit zur Verfügung stellte und eine ausgezeichnete Versorgung garantierte sowie bei der technischen Umsetzung half. Firmeninhaber Prof. Dr. Winfried Stöcker, der auch der Eigentümer des Görlitzer Kaufhauses ist, wurde hervorragend durch den Niederlassungsleiter Lothar Renner vertreten, der uns mit seinem Bericht über die erfolgreiche Entwicklung des innovativen Unternehmens begeisterte. Zum Stand der Arbeiten am Kaufhaus informierte er, dass das Ziel besteht, am 1. Oktober 2015 als Kaufhaus der Oberlausitz (KaDeO) wiederzueröffnen.

Prof. Dr. Stöcker hat dem Vorschlag des Bürgerforums Oberlausitz zugestimmt, im neuen Kaufhaus die Wappen aller 40 Städte der Oberlausitz zu präsentieren. Dazu wird mit den Städten Kontakt aufgenommen.

Auf der Tagesordnung standen auch eine Information von Elzbieta Lech-Gotthardt zusammen mit Ronny Hausmann über ein deutsch-polnisches Projekt neuer Umgebindehäuser, eine Information über die Dokumentation Preußische Oberlausitz, die Ende Juni erscheint, sowie Fragen und Aufgaben des Tourismus als gesamtgesellschaftliche Aufgabe und insbesondere der Heimatverbundenheit der Jugend in Schulen und Kindergärten.

Als Anlage (Seite 2) sind Vorschläge, Ideen und Visionen zur Entwicklung der Oberlausitz beigefügt.

Viele Themen konnten aus Zeitgründen nur angesprochen werden und müssen in weiteren einzelnen Gesprächen mit den jeweiligen Verantwortlichen fortgeführt werden.

Erfreut waren die Teilnehmer, dass uns Angelika Martin aus Beiersdorf zwei Titel ihres aktuellen Albums

vorstellte. Wir wünschen ihr viele Erfolg auf dem Weg zur „Oberlausitzer Schlagerkönigin".

 

 

 

Ideen und Vorschläge für uns in der Oberlausitz zum Kreativtag in Rennersdorf

 

1

JUGEND

* Oberlausitzer Jugendforum gründen

* Jungpolitiker-Konferenz mit Informationen über die Oberlausitzer Geschichte (Vorschlag an

OLGdW)

2

BILDUNG

* „Wir holen die Oberlausitz ins Klassenzimmer", jedes Jahr um den 20. März

(schriftliche Ersterwähnung des Begriffes Oberlausitz im Jahr 1467)

* Volkshochschule: Thema Oberlausitzer Geschichte aufnehmen

* Kindergarten: Spielerischer Umgang mit dem Thema Oberlausitz entwickeln

* Lehrkräfte der Region Informieren „Zukunft braucht Herkunft"

3

KULTUR

* Fotoausstellung „traumhafte Oberlausitzer Natur" zum Oberlausitztag 2015 (mit Wettbewerb)

* Gründung „Trachtenverband Oberlausitz"

4

TOURISMUS

* deutsch-polnische Oberlausitzer Koordinierungsgruppe „Tourismus" schaffen; Leitung MGO

mit Vertretern der LK Bautzen, Görlitz, Zgorzelec, Luban und Tourismusvereine

* Schilder „Willkommen in der Oberlausitz" „mehrsprachig" an allen wichtigen Einfallstraßen

an der Oberlausitz-Grenze (Landkreisgrenzen)

* größere Bedeutung der internationalen VIA REGIA, 130km durch Oberlausitz, Kontakte

mit Regionen/Städten Spaniens, Frankreichs, Ukraine, z.B. durch Görlitz (mit OB gesprochen)

* nicht nur Touristiker sind für den Tourismus zuständig, ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe,

jährliche Statistik einführen, wie viele Arbeitsplätze sind durch touristische Aktivitäten entstanden

5

UNTERNEHMEN

* Einführung einer Marke „Made in Upper Lusatia" „Hergestellt in der Oberlausitz", „ po polsku….Gorne

Luzyce"

* engere Zusammenarbeit mit Ziel der Schaffung einer Oberlausitzer Wirtschaftsorganisation

* neue Geschäftsideen wegen Nachfrage zu Oberlausitzer Produkten, wie Trachten oder

Trachtenteile (Mützen), Broschen, Handel mit Oberlausitz-Fahnen u.a. Produkten

6

WEITERES:

* Vorschlag unterbreitet an Eigentümer „Kaufhaus der Oberlausitz" mit Vorstellung der

40 Städte der deutsch-polnischen Oberlausitz (Stadtwappen und Kurzinfo`s 4-sprachig) im KaDeO

* Vorschlag zur Bildung einer „Oberlausitzer Abgeordnetengruppe" im Sächsischen Landtag

* Wir brauchen eine Oberlausitz-Zeitung, gedruckt und online