ANNELIES SCHULZ ABSCHIED VOM KINDHEITSHAUS

 
Abschied vom Kindheitshaus
 
Annelies Schulz
 
Roman
 
Einband unter Verwendung eines Ölgemäldes von Otto Garten
 
Pappband
 
120 x 210 mm
 
368 Seiten
Mitzubringen sind in einem sauberen und einwandfreien Zustand ... - Mit dieser Aufforderung beginnt für die Erzählerin drei Jahre nach Kriegsende das Abenteuer Internat und Oberschule in Löbau. Dem hoffnungsvollen Aufbruch ins Erwachsenenleben folgen schon bald der erste Liebeskummer, der erste Verrat und die Erkenntnis, dass die Welt nach der Kindheit nicht nur aufregender ist, sondern auch komplizierten Regeln gehorcht, die man erst lernen muss. Ihr Weg führt sie dabei über Bautzen bis nach Berlin.
Erfrischend und kurzweilig erzählt die Schriftstellerin Annelies Schulz aus ihrer Schulzeit, berichtet von skurrilen Lehrern und kessen Mitschülern, von kleineren und größeren Katastrophen und von der wahren Liebe, die schon auf sie wartet. Dabei gibt es auch ein Wiedersehen mit zahlreichen Figuren aus dem "Kindheitshaus", so mit der nie um einen Rat verlegenen Großmutter.
 

Lesung mit der Autorin Annelies Schulz in Neukirch 9.10.2013


Beim Eintreffen der Buchautorin Annelies Schulz ergab sich eine Möglichkeit für ein Foto


Die Lesung fand in der Bibliothek im alten Rittergut statt. Annelies Schulz signiert mein Buch, worüber ich mich sehr freue. Noch grösser war die Freude, als die Rede auf meine Wurzeln in Neusalza-Spremberg kam und mein Vater ihr sehr gut bekannt ist. In ihrem Buch "Das Kindheitshaus" erwähnt sie auch den Lammweg, welcher im früheren Volksmund als Krötenprelle bekannt ist.