Foto: Uwe Berndt, Sonnenaufgang 4.2.2010

WELCOME

TO

EIBAU-WALDDORF

am Fusse des Kottmars

 

 

 

   

Ein Besuch im Faktorenhof im Oktober 2012


Der neue Kleeblattmarkt in Eibau der Bäckerei Berndt  Website


Ein kurzer Abstecher in das Eibauer Bad - Juli 2012

Von Walddorf aus gelangt man bequem auf den Kottmar


Sommer 2010




Heftige Regenfälle haben in der Oberlausitz

 

viele schwere Schäden angerichtet. Es wurde Hochwasser-und Katastrophenalarm in Görlitz ausgelöst, Menschen aus ihren Häusern evakuiert.

7.8.2010

 

Die nun folgenden Bilder habe ich von Uwe Berndt aus Eibau erhalten.

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen

Sonnenaufgang in der Oberlausitz bei einem kurzen Ausblick am Morgen in Walddorf am 4.2.2010 um 7.30 Uhr. Nur fuer fuenf Minuten war dieses Naturschauwerk zu sehen, dann verschwandt die Sonne schon wieder hinter den Wolken, so schrieb mir Uwe.

Foto: Uwe Berndt

 

Die Aufnahmen sind etwa mittlere Höhe der "langen Gasse" entstanden. Uwe ist hinter den Häusern übers Feld ein Stück bergauf durch den Schnee gewatet und unterhalb der Friedenseiche wieder auf die Straße. Der Blick ist Richtung Riesengebirge bzw. Isergebirge.


Foto: Uwe Berndt

Auswahl touristischer Angebote:

  • Faktorenhof mit Herrenhaus im bäuerlichen Barock des frühen 18. Jahrhunderts (Trauzimmer im barocken Prunkgemach) website

 

 

 

 


Spreequelle am Kottmar

Der Sagenpfad auf dem Kottmar website

 

Der Sagenpfad führt auf etwa 5 Kilometern um den ganzen Berg und erläutert auf zahlreichen Tafeln den Sagenreichtum, der sich mit dem Kottmar verbindet.

 

Quelle  Wandern am Kottmar 


 

Datei:Kottmar view tower.jpg

 Der Aussichtsturm auf dem Kottmar

 

Der Kottmar ist ein Berg des Lausitzer Berglandes im Landkreis Görlitz mit einer Höhe von 583 m ü. NN. Der Berg ist ebenso wie der in unmittelbarer Nähe liegende Schlechteberg in Ebersbach und der Löbauer Berg ein erloschener Vulkan des tertiären Vulkanismus. Er besteht aus Phonolith (Klingstein), einem vulkanischen Ergussgestein.

 

File:Kottmar lerchenberg.jpg

Blick zum Kottmar und Lerchenberg

 

 

Heimat- und Humboldtmuseum auf dem Beckenberg

website 

 

 

 

Sprungschanze am Kottmar

 

Neben dem Aussichtsturm und der Bergbaude befindet sich auf dem Kottmar auch eine Schanzenanlage, auf der heute noch Sprungbetrieb stattfindet

 

 

  website

 

 

 

Volksbad mit 3.000 qm Wasserfläche (Natureisbahn im Winter)

 

    Volksbad Eibau
Kirchstraße 21
02739 Eibau
Tel.: 03586/387000


 

Das 1920 eröffnete Volksbad Eibau gehört mit seiner rund 3.000 qm Waserfläche (2.600 qm davon für den Schwimmerbereich) zu den schönsten Freibädern des Landkreises und wird jährlich von durchschnittlich 20.000 Badelustigen besucht.
Im Winter ist bei entsprechendem Wetter auf der zugefrorenen Natureisbahn Eislaufen möglich. Schlittschuhe können ausgeliehen werden.
Der Höhepunkt ist natürlich das alljährliche Badfest, welches in Zusammenarbeit mit der SG Fortschritt Eibau e.V. veranstaltet wird.

Quelle

 

 


 

Haus Spinnwebe in OT Walddorf

 

 website

 

 

 

Schauwerkstatt für Handweberei

 

  website

 

 

 

Privatbrauerei Eibau i.Sa. Etappenziel des Oberlausitzer Bergwegs

 

     website


 

Foto@ Volker Hohlfeld

 

Sehr bekannt ist Eibau in der Oberlausitz durch das Eibauer (Eibsche) Bier

und den nun mittlerweile tradionellen Eibauer Bierzug jedes Jahr im Sommer.

 

Vom 26.–28. Juni 2009 findet der
17. Historischer Bier- und Traditionszug Walddorf-Eibau statt

Webseite

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Church in Eibau, picture copyright@ Karin & Uwe Berndt

Eibauer Kirche - kirkko Eibaussa

 

Barocke Dorfkirche


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Volker Hohlfeld

Kirche Walddorf


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick zum Reiterhof in Eibau - von den Kottmarhäusern kommend

Fot: Volker Hohlfeld


Unser Winterurlaub in der Oberlausitz im Februar 2009

 

Hier bei einer Winterwanderung durch das gemuetliche Walddorf mit seinen schönen kleinen Umgebindehäusern.

Gemeinsam mit unseren Freunden und Ilpo`s Bruder nebst Frau aus Finnland hatten wir viel Spass.

 

 


Restaurant und Pension Friedenseiche

Website:


Strasse / Nr.:

 LANGE GASSE 45

 

 

PLZ / Ort:

 02739 WALDDORF

 

 

Land

 DEUTSCHLAND

 

 

E-Mail:

 pension_pufe@t-onlein Kontakt

 

 

Telefon:

 03586/370950

 

 

Fax:

 03586/370952


 


 


 

 

Bäckerei Uwe und Karin Berndt,zur Weihnachtszeit, Eibau

Foto: Uwe Berndt

Vielen Dank !

Die Beckenbergbaude 1905

 

Der 409 m hohe Beckenberg erhielt seinen Namen mit großer Wahrscheinlichkeit durch seine geografische Lage. Fast isoliert erhebt er sich aus dem Eibauer Talbecken.

WEBSITE:

 

FOTOALBUM:

Das Heimat- und Humboldtmuseum
auf dem Eibauer Beckenberg

 

 

 

Haus-Anschrift:
Heimat- und Humboldtmuseum Eibau
Beckenbergstr. 12, 02739 Eibau

Postanschrift:
Gemeinde Eibau
Heimat- und Humboldtmuseum
Hauptstr. 62
02739 Eibau

 

 

 

WEBSEITE

KIRCHE IN WALDDORF

Website: