WILLKOMMEN

IN

BOXBERG/OBERLAUSITZ

WEBSEITE

 

Video ansehen >>> hier

 

Werde Fan auf Facebook!

Das Kraftwerk Boxberg

dsc01416-2

Das Kraftwerk Boxberg ist ein deutsches Braunkohlekraftwerk in Boxberg/O.L. in der Oberlausitz (Sachsen) im Lausitzer Braunkohlerevier. Während seiner höchsten Ausbaustufe in den 1980er Jahren war es mit einer Nennleistung von 3250 Megawatt das größte Kohlekraftwerk in der DDR.

Das von der Vattenfall Europe Generation AG (ehemals VEAG) betriebene Kraftwerk hat eine Nennleistung von 2575 Megawatt. Nach dem Kraftwerk Jänschwalde mit 3000 Megawatt ist es Vattenfalls zweitgrößtes Kraftwerk in Deutschland. Wikipedia

 

Boxberg Power Station (in German commonly referred as Kraftwerk Boxberg) is a lignite-fired power station with three units at Boxberg (near Weißwasser), Saxony. Since the late 1990s, it produces 1900 MW. Since 2001, it is run by Vattenfall Europe, a subdivision of Vattenfall.

 

 

Ortsteile

Hier können Sie den Ortsteilen einen Besuch abstatten. Mit einem Mausklick erfahren Sie etwas über Geschichte und Besonderheiten der einzelnen Ortschaften. Sie werden sehen: Ein Besuch lohnt sich.

 

 

 

 
 Klitten

 

Landschaftspark Bärwalder See

 

Von der Grube zum Erholungsgebiet - den größten See Sachsen selbst erleben

wobei der Bärwalder See einer der schönsten Rohdiamanten ist" (LMBV)

Auf dem Territorium der Gemeinde Boxberg/O.L., eingebettet inmitten des Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, den typischen Kiefernwäldern mit seiner Heide und seinen Teichen und den Orten Boxberg/O.L., Klitten und Uhyst, schlummert in seiner ganzen Schönheit der Landschaftspark Bärwalder See".
Mit seiner einzigartigen Landschaft, der Nähe zur Natur, den vielfältigen Angeboten an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, ist der Bärwalder See für jeden Gast und Touristen ein lohnenswertes Ziel.
Mit den folgenden Seiten möchten wir Ihnen den mittlerweile größten See Sachsens unter dem Slogan - Anschauen - Erleben - Verlieben - vorstellen.

Am Bärwalder See - Juli 2014

dsc01344-1

WIKIPEDIA

Der Bärwalder See (auch Speicher Bärwalde genannt, obersorbisch Bjerwałdski jězor) ist mit einer Fläche von 13 km² der größte See Sachsens und der drittgrößte See des Lausitzer Seenlands. Er befindet sich in der oberlausitzischen Gemeinde Boxberg/O.L. zwischen den Orten Boxberg, Klitten und Uhyst. Der namensgebende Ort Bärwalde liegt nördlich des Sees.

dsc01343

 

The Bärwalder lake is in the Landscape Park Bärwalder Lake, a mining landscape, which is reclaimed from the LMBV. The lake itself is the residual hole of the pit Bärwalde. Its flooding began on 13 November 1997 and should be completed in 2007. Lack of rainfall have this goal delayed several times. In April 2008, the lower storage blade and one year was 123 meters above sea level for the first time later, with 125 meters reaches the upper blade storage in April 2009. This is completed with the first attainment of the full storage condition, the actual flooding. Fed the lake from the river, the Schilenburgkanal and the Dürr Bacher flow. About the Black Schoeps part of the water flows back into the river Spree.

The name memory Bärwalde indicates that the lake has the function of a water management storage basin. In addition to directly northwest lying reservoirs Lohsa II are 25 million cubic meters of the 174 million cubic meters of water (maximum volume) available. This is the Bärwalder lake, measured usable storage space, the sixth-largest reservoir in Saxony. The memory Bärwalde and Lohsa II are among other things the supply of the Boxberg power plant with hot water and regulate the water level of the river Spree. The latter is particularly necessary for adequate water supply in the Spreewald Biosphere Reserve and Berlin.

 

dsc01342-1

 

Bärwalder järvi on maisemapuiston Bärwalder Lake, kaivos maisema, joka on täytettävää LMBV:stä .Järvi itsessään on jäljellä reikä kuoppaan Bärwalde. Sen tulvia alkoi 13. marraskuuta 1997, ja se valmistuu vuonna 2007 Puute sademäärä on tämän tavoitteen viivästynyt useita kertoja. Huhtikuussa 2008, alempi varastointi terä ja vuosi oli 123 metriä merenpinnan yläpuolella ensimmäisen kerran myöhemmin, 125 metrin saavuttaa ylemmän terän varastointi huhtikuussa 2009. Tämä on valmis ensimmäisen saavuttamisen koko säilytysolosuhteita, todellinen tulvia. Fed järvi joesta, Schilenburgkanal ja Dürrbacher virtausta. Tietoja Musta Schoeps osa vedestä virtaa takaisin Spree-joelle.

Nimi muistiin Bärwalde osoittaa, että järvi on tehtävä vesihuollon varastointi altaan. Lisäksi suoraan luoteeseen kärki tekoaltaat Lohsa II ovat 25 miljoonaa kuutiometriä 174 miljoonaa kuutiometriä vettä (suurin äänenvoimakkuus) käytettävissä. Tämä on Bärwalder järvi mitattuna käyttökelpoista säilytystilaa, kuudenneksi suurin säiliö Saksissa.Muisti Bärwalde ja Lohsa II ovat muun muassa tarjonnan Boxberg voimalaitoksen kuumalla vedellä ja säädellä vedenkorkeus joen Spree.Jälkimmäinen on erityisen tarpeen riittävän vesihuollon Spreewaldin biosfäärialue ja Berliinissä.

 

 


Rad- und Wanderwege


Die Rad- und Wanderwege sind gut beschildert und ausgewiesen. Das Streckennetz ist sehr vielfältig und für jeden ist etwas dabei. Andere Wanderstrecken finden Sie hier und in den Links unter "Interessantes für Freizeit und Co".
 
 

Theater im Ohr am Bärwalder See

 

Das Theater im OHR startet in die neue Saison

Mehr ueber das Theater erfahren >>> hier

 

Der Veranstaltungskalender zum Einsehen >>> hier

 

Lageplan

 

 

Wassersport

Der Bärwalder See hat sich zu einem wichtigen Bestandteil in der touristischen Landschaft des Freistaats Sachsen und insbesondere der Lausitz entwickelt. Die vorhandenen Möglichkeiten zu sportlichen Aktivitäten werden vor allen von den Wassersportlern wie Segler und Surfer genutzt.
Besonders durch den Bau eines Hafens am Klittener Ufer sowie den Schiffsanlegestellen in Boxberg/O.L. und Uhyst finden die Liebhaber des Segelsports ideale Bedingungen am See vor.
Nach der Beantragung der wasserrechtlichen Genehmigung des Sees durch den damaligen Zweckverband „Landschaftspark Bärwalder See“ für eine saisonale Nutzung der Wasserfläche im Jahr 2005 bekam der Segelsport einen großen Schub. Besonders der
Wassersportverein Bärwalder-See e.V. übernahm viele Aufgaben und organisierte neben dem Segelbetrieb viele große und kleine Veranstaltungen.