WILLKOMMEN IN HAINEWALDE

Webseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Himmelsbruecke

Foto: Heike Gensel, Hainewalde

Hainewalde ist eine sächsische Gemeinde im Landkreis Görlitz. Sie liegt nahe der deutsch-tschechischen Grenze und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Großschönau-Hainewalde.

Die Gemeinde Hainewalde liegt im südwestlichen Teil des Landkreises. Sie liegt etwa zehn Kilometer westlich von Zittau im Vorland des Zittauer Gebirges und wird von der Mandau durchflossen.

Westlich des Gemeindegebietes verläuft die Grenze zur Tschechischen Republik. Die Gemeinde befindet sich an der Bahnstrecke Zittau–Varnsdorf. Nördlich der Gemeinde verläuft die Bundesstraße 96 im Abschnitt Löbau–Zittau.

 

WIKIPEDIA

 

 

Hainewalde is a village in Germany on the river Mandau, in the Bundesland (Federal State) of Saxony and the district Görlitz, historically belonging to the region Lusatia. The village is part of the administrative partnership Großschönau-Waltersdorf.

 

The community Hainewalde is approximatively 10 km apart from Zittau in the foreland of the Lusatian Mountains. The federal highway 96 passes Hainewalde in the north, the Czech border is approximatively 15 km west of it. The railroad Zittau-Varnsdorf has a station in Hainewalde.

 

 

Das Hainewalder Schloss

Foto: Heike Gensel

Schlossfest Hainewalde

 

fand vom 11. bis 13. Juni im Hainewalder Schloss statt. Besonders am späten Abend beeindruckte das bisher vor dem totalen Verfall bewahrte Schloss mit seiner Beleuchtung am 11.06.2010. Viele hunderte Kerzen liessen das alte Gemäuer in einem festlichen Glanz erstrahlen.

 

BILDERGALERIE

 

 

 

Das Schloss in Hainwalde

 

Noch heute ist ein Verein fuer den Erhalt des Schlosses tätig.

Besuchen Sie die Webseite des Förderverein zur Erhaltung des Kanitz-Kyawschen Schlosses Hainewalde e.V.

>>> Hier

 

BILDERGALERIE Hainewalder Rundblick >>> Hier

 

Schloss Hainewalde Webseite des Denkmalschutzes

© ML Preiss

Als Wahrzeichen des Ortes Hainewalde erhebt sich auf einer Anhöhe das barocke Schloss, auch als "Sachsens Sanssouci" bekannt. Nach lokaler Überlieferung ließ es August der Starke als "Abfindung" für einen Nebenbuhler bei der Gräfin Cosel errichten.
Vom sogenannten "Alten Schloss", das Hans Ulrich von Nostitz hatte erbauen lassen, überdauerte das Torhaus von 1564 und das von toskanischen Säulen eingefasste Nordtor.
Das "Neue Schloss" wurde unter Nutzung älterer Reste des "Alten Schlosses" zwischen 1749 und 1755 erbaut, am 17. Juni 1755 wurde es feierlich eingeweiht. Als Bauherr gilt Samuel Friedrich von Kanitz, der eine mächtige Dreiflügelanlage errichten ließ. Über fünf Terrassen führt eine Treppe zum zentralen Zugang Schlosshauptbaus, der mit zwei vorgelagerten Seitenflügeln einen Vorhof einrahmt. Ein halbrund ausgebildeter Mittelrisalit wird von einem wappen- und säulengeschmückten Portal betont und von einem Dachreiterturm bekrönt. Bei umfangreichen Umbauten 1882/83 entstanden italienische Scrafitti an den Gesimsen und Gebäudeecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So wuenscht man sich, soll das Schloss eines Tages aussehen.

Sie suchen Führungen durch Hainewalde oder die Kanitz-Kyawsche Gruft, Begleitungen auf Ihren Radtouren bzw. Wanderungen durch das Zittauer Gebirge, dem 100. Naturpark Deutschlands, oder planen einen Rundgang durch unser typisch Oberlausitzer Dorf mit Umgebindehäusern und vielen anderen Sehenswürdigkeiten?

Dann sind Sie bei Annett Seibt genau an der richtige Adresse.

 

Webseite

 

Annett Seibt
Kleine Seite 34B
D-02779 Hainewalde
Germany
phone: +49/35841/37749
mobil: +49/162/3643272
e-mail: info@annettseibt.de

Die Kanitz-Kyawsche Gruft in Hainewalde

Foto: Heike Gensel

Kanitz-Kyawsche Gruft Hainewalde

 

19.11.2007 – Die Sächsische Zeitung schreibt zu den aktuellen Geschehnisse “In der Kanitz-Kyawschen Gruft in Hainewalde wurden jetzt Särge entdeckt, die älter als die Grabstätte selbst sind.”
Zum Artikel über die Gruft auf Hainewalde.de

 

Führungen um die Gruft zu Hainewalde

Unser Gästeführerin Frau Annett Seibt bietet auch geführte Touren.
Sie erreichen sie entweder über ihre Internetseite annettseibt.de, über dieses Kontaktformular oder direkt per Telefon unter 035841/37749.

Die Gruft kann ausserdem jederzeit eigenständig besichtigt werden.

Information zum Kirchhospiz erhalten Sie bei Herrn Pfarrer Schmidt Tel. 035841/37742 oder auf der Internetseite der Kirche Hainewalde .

Die nachfolgenden Bilder sandte mir Heike Gensel zu.

Herzlichen Dank fuer diese grossartige Bereicherung meiner Webseite.

 

Das Hainewalder Wasserschloss

Foto: Heike Gensel

 

WILLKOMMEM BEIM KULTURVEREIN HAINEWALDE

 

IM ROAPERRADL

 

Kretschamberg 4    
02779 Hainewalde

 

Webseite

 

Hainewalder Kulturverein e.V.
Frau C. Zschieschang
Tel. 035841 / 36307
Fax 035841 / 36308
Herr Maik Opitz
0172 / 5969173
Herr Berko Thomas
0160 / 92513305

 

 

Sie wollen gern Ferien in der Oberlausitz machen, wissen aber nicht wo?
Dann sind sie HIER genau richtig.

 

Familie Sabine Otto
Mandauweg 16
02779 Hainewalde
Tel.: 035841/ 36658
Handy: 0173/9906392

E-Mail: sabineotto3@aol.com

Ferienhaus - Jentsch 

Ferienhaus - Jentsch Webseite

 

Michael Jentsch
Oststraße 41
02794 Leutersdorf

Telefon: 03586 / 787770

E-Mail:  ferienhaus-jentsch@t-online.de

 

Willkommen in Ihrem Feriendomizil Ferienhaus Oberlausitz im Zittauer Gebirge.
Familie Uwe Seidel
Niederer Mandauweg 26
02779 Großschönau
Tel. +49 (0)35841 / 37630
E-Mail: info/at/ferienhaus-oberlausitz.de

Webseite

Hainewalde am Fuß des Zittauer Gebirges

 

Ferienwohnung Laßmann in Hainewalde

Webseite

 

Familie Laßmann
Weinberg 5
02779 Hainewalde
Telefon: 07195/138268
mobil: 0175/5989993

Herzlich Willkommen im

TSG - Hainewalde - Radio

 

Webseite